Nach dem Wahlmarathon

Langsam, aber sicher werfen die am 26. Mai stattfindenden sächsischen Kommunalwahlen ihre Schatten voraus. Das hieß für meinen Kreisverband zunächst einmal Kandidaten auch außerhalb der Partei zu finden und diese auf Wahlvorschlagslisten ordnungsgemäß per Votum festzuzurren. Die Regularien seitens des Wahlgesetzes sind ziemlich streng, hält man sich da nicht peinlichst an die einzuhaltenden Abläufe, kann das sehr schnell zu ungültigen Wahllisten führen, was natürlich ein höchst ärgerliches – weil vermeidbares – Resultat wäre. Somit mussten sich die Mitglieder des Meißener Kreisverbands gleich auf zwei mehrere Stunden dauernden Wahlkreiskonferenzen in Lommatzsch und Riesa durch dutzende Wahlgänge kämpfen, um schlußendlich Wahlvorschlagslisten für Stadtrats-, Gemeinderats- und Kreistagswahlen sowie ein zugehöriges Wahlkampfprogramm in den Händen halten zu können. Anstrengend, aber diszipliniert durchgezogen und mit über 80 Kandidaten in allen zwölf Wahlkreisen des Landkreises können wir uns als kleine Partei wirklich sehen lassen.

Für mich persönlich bedeutet das sowohl bei der Riesaer Stadtrats- als auch der Kreistagswahl auf Listenplatz zwei ins Rennen zu gehen. Darüber hinaus wurde ich zum Beisitzer im neuformierten Kreisvorstand sowie zum Delegierten für den am 3. Mai in Chemnitz stattfindenden Landesparteitag gewählt. Jede Menge anstehende Herausforderungen und neue Aufgaben und wissen Sie was? Ich freu mich drauf!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Nach dem Wahlmarathon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s